Grenztasteranbindung für CR-, VEG-Regelung und Bus-System

Größere Wandhydrantenanlagen werden zur Auslösung des Löschwassermodus, der Druckregelung und zur Abwendung von unberechtigter Benutzung der Löschanlage überwacht. Hierzu werden in der Regel kleine Schaltelemente am Schlauch­anschlussventil montiert, die bei Betätigung ein Signal abgeben. Diese Schalt­elemente werden als Grenztaster bezeichnet. Das Signal der Grenztasterauslösung wird über ein elektrisches Leitungssystem zu einem Auswertegerät weiter geleitet, welches das System unter speziellen Sicherheits­anforderungen auf Kurzschluss, Kabelbruch und Auslösung überprüft.


Redundantes Sicherheits-Bus-System


EN | FR | RU