Notstrombereitstellung für die Löschwasserversorgung

Die Kompaktbauweise des Zusatzmodules Notstromversorgung (NF) ermöglicht die redundante Energie­versorgung von Löschwasseranlagen. Die robuste Gerätekonstruktion gestattet eine dauerhafte Aufstellung im Außenbereich.

Mit einem permanenten Netzanschluss des öffent­lichen Energieversorgers über 230 V sichert die inte­grierte Steuerung die Batterieerhaltung.

Um eine hohe ­Ver­sorgungssicherheit auch im Hinblick auf die angeschlossenen sicherheitsrelevanten elektro­nischen Steuer­geräte zu erhalten, sind die Maschinen zusätzlich mit einer Spannungsregelung ausgestattet.
Diese ­gewährt unab­hängig vom Lastfall eine Nenn­spannungstoleranz von + / –1 %.

Zusatzmodule Notstromversorgung NF 86 und NF 57. Abbildungen können in Farbe und Ausführung abweichen.
Abb. Zusatzmodule Notstromversorgung NF 86 und NF 57. Abbildungen können in Farbe und Ausführung abweichen.


Ausstattungsmerkmale

Dualfrequenz Regelung/∆ Nennspannung +/- 1 %

Doppelkraftstofffilter/Diesel

Schallgedämpftes Gehäuse

Batterieladegerät, Ladeüberwachung

Rahmen mit geschlossener Bodenwanne

Motor- und Kühlwasserheizung

Doppelluftfilter

Inklusive Netzumschaltgerät (beiliegend)

Datenblatt

Notstrombereitstellung
für die Löschwasser-
versorgung

Prospekte & Dokumentationen

Leitfaden

Trinkwasser Trennstation
für Sprinkleranlagen
bis 16.600 l/min

Prospekte & Dokumentationen

EN | FR | RU