Notlaufleitung

Um einen sicheren Pumpenbetrieb zu gewährleisten, darf nach DIN 14462 die Mindestfördermenge nicht unterschritten werden.

Diese beträgt je nach Pumpenhersteller zwischen
10 und 20 % der Nennfördermenge.

Bei der kaskadengesteuerten Trinkwasser-Trennstation von WILO IndustrieSysteme wird dies über eine Bypassleitung sichergestellt.

Im Allgemeinen wird sie als Notlaufleitung bezeichnet und ist in der Trinkwasser-Trennstation integriert.

INFORMATIONEN UND DOWNLOADS

Dokumentation

Trinkwasser-Trennstation
Technische Dokumentation



Technische Dokumentation

Leitfaden

Trinkwasser-Trennstation
für Wand- und
Außenhydranten


Wilo-GEP Fire-H

EN | FR | RU