Betriebs- und Störmeldung

Die TrinkwasserTrennstation von GEP IndustrieSysteme verfügt über einen hohen Standard der Selbstüberwachung und funktionalen Selbsttestung.
Es werden alle Sensoren wie Füllstände dauerhaft überwacht. Darüber hinaus werden Pumpen, Bypass-, Notentwässerungs- und Nachspeisearmaturen mehrfach wöchentlich einem automatischen Testlauf mit Auswertung unterzogen. Durch diese Automation wird eine hohe Einsatzbereitschaft der Anlage erreicht.

Wird die Einsatzbereitschaft der Anlage nach einem der vorstehenden automatischen Testläufe bestätigt, erfolgt keine zusätzliche Meldung. Wird hingegen nach automatischem Funktionstest ein Prüfziel nicht erreicht oder ein außerplanmäßiger Betriebszustand festgestellt, erfolgt

1. Standard

Störmeldung als Klartext im Display

2. Standard

über ersten potentialfreien Kontakt, Schaltung als Sammelstörmeldung

3. Standard

bei Stromausfall, über zweiten* potentialfreien Kontakt, Schaltung als fehlender Betriebsbereitschaftsbit

4. Standard

in Abhängigkeit der Störung und Anlagenausstattung, Umschaltung auf Notbetrieb bzw. redundanten Betrieb

5. Ferndatenschnittstelle

Stör- und Betriebsmeldung nach Kategorie per SMS oder Fax
(Bei Stromausfall ist ein Absetzen von Meldungen nicht möglich.

Zusätzliche potentialfreie Kontakte für weitere digitale Betriebsmeldungen können auf Kundenwunsch nachgerüstet werden.

TrinkwasserTrennstationen verfügen, abhängig von der Ausbaustufe, über eine Vielzahl von detaillierten Fehleranalysen bzw.einzelnen Fehlermeldungen.
Um im Rahmen eines funktionalen Gebäudemanagements eine Handlungsempfehlung für den Betreiber abzuleiten, sind die Meldungen in Kategorien unterteilt.

Kategorie

Meldungstext als SMS,
alternativ E-Mail

Handlungsempfehlung

Gefahren-
beurteilung

Fallbeispiel

A

Störmeldung A

sofortiger Handlungs-
bedarf

Gefahr in Verzug bzw.
Einsatzbe-
reitschaft gefährdet

Ausfall aller Pumpen,
Behälter-
überlauf

B

Störmeldung B

Handlungsbedarf

eingeschränkte
Betriebsbe-
reitschaft

Ausfall redundanter
Sensor

C

Betriebsmeldung C

für Sprinkleranlagen: sofortiger Handlungs-
bedarf


Löschbetrieb/
Wasserent-
nahme

für Hydrantenanlagen:  Handlungsbedarf


Zustand Betreiber
abhängig

Ferndatenschnittstelle

Die Übertragung von Fehlermeldungen und des Betriebszustandes werden über das Zusatzmodul Ferndatenschnittstelle realisiert.

Im Schaltschrank ist das relevante Regelungsmodul mit der Ferndatenschnittstelle integriert und verbunden.
Das analoge Kommunikationsport ist mit einem Telefonetzwerk zu koppeln. Hierfür können Kabelnetz- oder Mobilfunknetzanbieter Verwendung finden.

  • Anbindungsbeispiel, ISDN Anschluss mit ISDN-Telefonanlage
  • Anwendungsbeispiel, analoger Kabelanschluss ohne Telefonanlage

Dokumentation

Trinkwasser Trennstation
Technische Dokumentation


Prospekte & Dokumentationen

Leitfaden

Trinkwasser Trennstation
für Wand- und
Außenhydranten

Prospekte & Dokumentationen

EN | FR | RU